Nach fest kommt ab?

Ich hatte mir am Samstag das durchaus machbare Ziel gesetzt, die Kotflügel zu entfernen und die Türen abzuschrauben. Es sollte sich aber herausstellen, dass das etwas zu einfach gedacht war…

Zunächst nahm ich mir den linken Kotflügel vor, der ja unten am Schweller mit drei Schrauben befestigt ist. Diese drei Schrauben waren aber so angerostet, dass dort nur Ausbohren als Option bestand. Nun gut – dachte ich – dann mal los! Doch auf der anderen Fahrzeugseite gab es dann den gleichen Anblick. Also wieder ran mit dem Bohrer und den drei Kollegen den Kopf abgetrennt. Die Schrauben unter der Motorhaube ließen sich hingegen problemlos entfernen.

Die Bolzen unterhalb der A-Säule können aber nur von Zwergenhänden gelöst werden, denn mir war nicht klar, dass man das Armaturenbrett für besseren Zugang entfernen muss. Na gut, man lernt ja nie aus. Da mein Plan aber nun ins Stocken geraten war, mussten die Türen dran glauben. Die riesigen abgelutschten Kreuzschlitzschrauben an den Scharnieren waren jedoch nicht ebenfalls zu lösen. Ich konnte den Dingern dann wieder nur mit einem 12er Stahlborer zu etwas Kopflosigkeit verhelfen.

Um mir den Spaß nicht zu verderben und einen gewissen Fortschritt einzureden, habe ich dann noch die Sitze ausgebaut. Das sind ja nur acht mickrige Befestigungen, auf deren Lösen man nicht wirklich stolz sein kann. Doch der leere Anblick des Innenraums suggeriert einen großen Aufwand, was ja milde stimmt. In den Tiefen meiner Schrauberheimat fand ich dann noch zwei alte DellOrto-DHLA40F-Doppelvergaser, deren Verwendung mich am B-Motor reizen würde. Weiß jemand, ob das geht?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s