Eine leergefegte Garage

Hossa, kaum aus dem Urlaub im sonnenverwöhnten Valencia zurück bin ich schon wieder in der Garage. Dach was machen in der völlig leeren Bude? Spencer ist ja noch zur KTL außer Haus… Kleinkram, das ist die Antwort!

Also habe ich mir heute spontan das Lenkgetriebe vorgenommen, um es hoffentlich bald zu überholen. Die Demontage ist aufgrund des simplen Aufbaus recht einfach: Nach dem Entfernen der Gummimanschetten hat man die beiden Gehäusehälften um die inneren Kugelköpfe der Spurstange freigelegt und kann diese Teile schlicht mit etwas Kraftaufwand auseinander schrauben. Die innenliegenden Kleinteile wie die Feder und eine kleine Pfanne für den Kugelkopf sind dann auch sichtbar.

Nun sollte man eigentlich die Köpfe von der Spurstange schrauben können, doch 45 Jahre Korrosion verhindern dies in Spencers Fall nachhaltig. Als Lösung bleibt wie so oft die Flex. Damit ist schon die Hälfte geschafft.

Wenn man nun noch die Deckel auf der Lenkstange sowie dem Kolben der Zahnstange und deren Innenleben entfernt, ist die Arbeit schon getan. Dichtungen, Simmerringe, Kugellager sowie den federbelasteten Kolben und dessen kupfernen Läufer werde ich dann sicher austauschen. Die Zahnstange selbst, deren Härtung man durch die Verfärbung noch schön erkennen kann, hat keine wesentlichen Verschleißspuren und wird später ebenso wie das Lenkgehäuse wieder Verwendung finden.

Da die Zeit heute knapp war, lud ich nur noch schnell den Motor mit seinen wesentlichen Bestandteilen (Block, Kurbelwelle, Kolben, Pleuel, Zylinderkopf und dessen Kleinteile) in den Kofferraum meines riesigen Ford Ka (ja, das passt!), um alles alsbald bei den Jungs von Classic Wheels zur Diagnose vorbeizuschaffen. Bin gespannt, was die dortige Erkenntnis ist…

Advertisements

Ein Gedanke zu “Eine leergefegte Garage

  1. Schöner Bericht und gute Bilder. Die Problematik mit festen Schrauben kenne ich nur zu gut. Meist versuche ich sie loszudrehen. Bei manchen hilft aber auch der beste Schraubenschlüssel nichts mehr.
    So eine Schraube kann schon eine Zeit lang aufhalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s