Der Winter kann kommen

Meine durchaus zugige Werkstatt ist nun fit für die kalte Jahreszeit, denn das alte zweiflüglige Holztor habe ich zuletzt abgedichtet und nebenbei auch die größten Löcher im Mauerwerk geschlossen. Bisher ist die ganze warme Luft durch Ritzen im Holz und Spalten des Mauerwerks entwichen.

Mit Styropor, einer Abschlussleiste auf dem Fußboden und ein wenig alter Dachpappe ist die Tür nun weitgehend dicht. Einen Schönheitspreis gewinne ich damit kaum, aber darum geht es ja nicht. Und auch kuschelige Wärme wird Mangelware bleiben, doch bei -20 Grad Außentemperatur möchte ich zumindest fünf erträgliche Schraubergrade in der Werkstatt schaffen. Mit klammen Fingern ist das Basteln am Briten nämlich überhaupt kein Vergnügen…

Zwischenzeitlich hat sich auch Carblast wieder gemeldet. Alexander Schwan bringt mir – sehr spontan… – morgen Abend mein Auto zurück! Und ich bin schon tierisch gespannt, was Entlackung und KTL mit dem alten MG angestellt haben.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Der Winter kann kommen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s