Büroarbeit

Dass ein Restaurationsprojekt nicht nur mit schmutzigen Händen in der Werkstatt zu tun hat, merke­ ich momentan besonders.  Denn aktuell arbeite ich vor allem an nicht unwichtigen Nebenschauplätzen:

Motorspezialisten: Auch wenn ich bei Classic Wheels in Berlin mit meinen Ansprüchen scheinbar recht gut aufgehoben bin, schaue ich trotzdem auch nach Wettbewerbern. Im MGDC-Forum wurden mir zwei Profis genannt, die schon mal einen B-Motor von innen betrachtet haben. Bei Weil Motorentechnik in Baden-Württemberg war ich schon vor einiger Zeit. Ein solider, ehrlich Eindruck, der sich dort einstellt. Herr Weil ist Porsche-Profi, in Sachen MG aber kein ausgewiesener Spezialist. Er wäre also der Mann für eine solide Basis, bei der grundsätzliches Wissen zur Anwendung kommt. Bei Motoren Ritterbecks in der Nähe von Aachen war ich gestern vorstellig. Der Chef nahm sich Zeit, mein Projekt grob zu besprechen. Der große Laden macht einen tollen Eindruck: Dicke Maschinen, viele Leute, klarer Umgang. Und schöne Autos: Gerade in Bearbeitung war unter anderem ein Land-Rover-Fahrgestell, neben dem das nackte Gerippe eines Lotus Esprit V8 stand. Der Chef fährt neben mehreren dieser 007-erprobten Kisten auch einen Marcos, einen TR6, Golf I in Rallye-Version oder BMW 3,5 CSL mit gaaanz breiten Backen und 400 PS. An sich gefundenes Fressen für meine Kamera, die ich aber leider nicht dabei hatte. Ritterbecks wäre also eine echte Option, aber etwas teurer.

Ersatzteile: Nicht erst seitdem Limora die übliche Rabattaktion zum Jahresende macht (18% auf alles), dokumentiere ich jedes Teil von Spencer – inkl. Zustand, nötiger Arbeit, etwaigem Neupreis etc. Viel Arbeit, die sich lohnt um A: den Überblick zu behalten, und B: die Kosten nicht explodieren zu lassen. Denn die Preise bei B-Teilen variieren teilweise um 50%. Da kann man also massiv sparen, zumal auch die Qualität sehr unterschiedlich ausfallen kann. Ein Blick zu anderen Anbietern über den Tellerrand – oder den Kanal – lohnt sich also. Die Auflistung ist eine schöne Beschäftigung für die grauen Herbst- und Winterwochenenden am Rechner…

Karosseriebetriebe: Nach der KTL offenbarte Spencer, dass er noch viel Einsatz in Sachen Blech fordert. Ich selbst werde die Arbeit wohl nicht bewältigen können. Lokale Partner in Berlin und der näheren Umgebung, aber auch Carblast bieten hierfür eine Lösung. Mit mehreren Leuten aus der Region – unter anderem Fa. Hintze in Neuruppin, Uwe Graf und MB Oldtimer Service – habe ich bis jetzt gesprochen und werde deshalb in Kürze ein paar Besichtigungstermine in meiner Garage vereinbaren. Auf der Grundlage lässt sich dann auch über Zeit und Geld sprechen.

Strahlen und Pulvern: Das Verfahren werde ich wohl auf mehr als 80 Teile am MG anwenden. Je nachdem geschieht das mit abrasivem Material, so dass die sauberen Teile dann pulverbeschichtet werden können – unter anderem am Fahrwerk. Oder aber man nutzt sanftere Glasperlen, wenn eine nackte Metalloberfläche das Ziel ist. Die Firma PTL in Berlin gilt als erfahrener Partner für solche Vorhaben. Die Chefin hatte vor kurzem das Vergnügen, einige Musterteile (Getriebe, Bremstrommel, Radnabe, ein Blechwinkel, Fahrschemel, Scharnier der Motorhaube sowie die Ansaugbrücke) aus meinem Fundus begutachten zu können. Ihr Fazit: Alles machbar, und das zu überschaubaren Konditionen, wenn es nicht eilt.

Kleine Anekdote nebenbei: Mein Vater, der wie auch ich nicht alle Tassen im Schrank und ein Sportboot von 1962 ungesehen bei Ebay gekauft hat, erwarb kürzlich für diesen Neuaufbau einen Buick-V8. Der war damals als Originalantrieb im Holzrumpf montiert. Das Ding hat 300 cui – also knapp 5 Liter – und ist artverwandt mit dem V8, der auch im MGB ganz offiziell zum Einsatz kam. Sollte es mein Vierzylinder also nicht schaffen, weiß ich nun, wo ich entsprechende Alternativen finde… 🙂

Advertisements

Ein Gedanke zu “Büroarbeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s