Mal was geschafft…

Endlich bin ich mal wieder richtig produktiv gewesen! Nicht nur das Getriebe ist fertig, sondern auch die Karosserie. Na ja, das ist etwas übertrieben. Also der Reihe nach…

Das Ford T9-Getriebe für Spencer ist final abgedichtet, lackiert, mit Öl gefüllt und auch das Antriebsritzel der Tachowelle wurde erneuert. Gut, dass man die Ford-Ersatzteile dafür auch heute noch ganz normal beim Händler bestellen kann. Ford hält Teile für das T9 immer noch vor, obwohl die passenden Autos (Sierra und Co.) nun auch schon mindestens 20 Jahre alt sind.

Der willkürliche Griff ins Teilelager brachte danach unter anderem die alten und abgewetzten oberen Türverkleidungsleisten zum Vorschein, deren  Beschläge neu verchromt werden müssen. Wesentlich aufwändiger jedoch war die Demontage der Dreiecksfenster in den Seitentüren. Diese schönen Teile sind im Detail recht komplex aufgebaut. Man hat es mit Nieten, vorgespannten Federn, klitzekleinen Schrauben und anderen tollen Dinge zu tun, die sich nach 45 Jahren nicht mehr lösen lassen. Das schnelle Auseinanderschrauben mutierte deshalb zur Bastelodyssee. Geschafft hab ich es irgendwann trotzdem…

Das Grauen des Tages hinter mir konnte es nur wieder bergauf gehen. Ich zerlegte die neuen Parabolblattfedern schließlich im Nu, die vor einigen Wochen schlecht lackiert von Moss kamen. Denn sie werden nochmal ordentlich pulverbeschichtet. Und um die Federn auch irgendwann mal an etwas Blech festzuschrauben, wurde noch die Karosserie komplettiert. Motorhaube und Kofferraumdeckel fanden schnell wieder den angestammten Platz.

Die Türen jedoch waren ein größeres Hindernis. Die neuen, unteren Scharniere haben nun Türfeststeller, passten aber deshalb nicht ganz in die vorgesehenen Ausschnitte. Also musste wieder improvisiert werden. Das Entfernen von ein wenig Blech brachte dann aber schließlich den erlösenden Erfolg. Alles war am Platz und ist somit transportfähig.

Warum? Spencer wird demnächst nach Polen verfrachtet, um bei Robert Czarnecki einen Kostenvoranschlag für die Blecharbeiten zu bekommen. Und dazu muss der Wagen natürlich „vollständig“ sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s