Ergebnis der Farbumfrage

So, nach zwei Monaten habe ich nun die Farb-Umfrage geschlossen. Dank gilt zunächst allen, die sich daran beteiligt haben! Ich finde es klasse, dass man so ein simples Tool wie einen Blog nutzen kann, um Meinungen von anderen Menschen zu erhalten.

Die 123 abgegebenen Stimmen lassen durchaus ein statistisch auswertbares Ergebnis zu und dieses weist eindeutig in Richtung dezenter Farbtöne. Etwa die Hälfte der Stimmen (62, um genau zu sein) fallen auf die Top 4. Darunter an vorderster Front mein derzeitiger Favorit Gunmetal Grey, gefolgt vom originalen Blauton, einem zurückhaltenden Grau und klassischem Weiß. Im Mittelfeld finden sich hinter dem Dark British Racing Green (ein „Evergreen“, haha…) die etwas knalligeren Farben. Am Ende des Feldes: Spencers letzte Farbe Rot (was mich verwundert, weil es viele Bs in dem Ton gibt), letztlich Schwarz und das seltene Black Tulip.

Ich interpretiere das einfach mal so: Zurückhaltung ist in! Die pastelligen oder gar poppigen Töne der späten 60er und 70er, in denen sich viele MGB kleiden, sind wohl gerade – oder aber für Spencer – nicht angesagt. Das entspricht auch meinem Anspruch, den Wagen mittels eines dezenten Farbtons optisch „aufzuwerten“.

Das eindeutige Votum für Grau-Metallic auf Platz 1 überrascht mich jedoch, weil die Farbe für den B gar nicht angeboten wurde. Doch in Anbetracht der aktuellen Präferenzen bei modernen PKW (Schwarz, Weiß, Silber, Grau…) ist das eigentlich auch absehbar gewesen. Denn Grau ist in und Mut zur Farbe offenbar weniger. Das Mineral-Blue wird wohl vor allem von Fans möglichst großer Originalität auf Platz 2 gewählt worden sein, da es Spencers Erstlack entspricht.

Was ich jetzt mit dem Ergebnis anfangen werde, steht noch in den Sternen. Jeden Tag sehe ich Farben, die mir gefallen – oder auch nicht. Der Weg durch die Stadt ist gesäumt von Limousinen, Vans und Kombis in undefinierbaren Stein- und Grautönen und ich denke mir: „Wie kann man noch langweiliger durch die Gegend fahren?“. Auf der anderen Seite stehen diese Töne für Beständigkeit und Eleganz, wurden schon bei klassischen Astons und Jaguar lackiert und sind darüber hinaus sogar unkompliziert zu pflegen. Keine schlechte Basis für einen Oldtimer.

Und dann kommt ein schicker Sportwagen in Dunkelblau um die Ecke und am nächsten Tag sehe ich ein volles Kirschrot an einem Kleinwagen – und alle Ideen sind wieder über den Haufen geworfen. Schon nicht einfach… 😉

Advertisements

8 Gedanken zu “Ergebnis der Farbumfrage

  1. He, persönliche Beeinflussung geht ja mal garnicht 🙂

    Brittish Racing Green ist ja wohl eindeutig die einzige standesgemäße Farbe für einen brittischen Sportwagen!

    Schau dir mal Meinen an, dann wirst Du das auch einsehen müssen 🙂

    Gruß Stefan

  2. Hi Sven,
    die Frage ist doch eigentlich nur: Was bedeutet die Farbe für Dich?!
    Du hast Spencer in Rot gekauft und viele schöne Moment mit und in Ihm erlebt. Sicherlich auch hier und da mal eine ‚Panne‘ oder andere unvergessliche Dinge die nun tief in Dir drin in Deinem Unterbewusstsein oder wo auch immer verwurzelt sind. Also, was siehst Du, wenn Du im Nachhinein auf Spencer schaust? Was passt zu Ihm? Ist es das Rot, oder war das eigentlich schon immer eine unpassende Farbe? Ist es das originale Mineral Blue? Vielleicht ist Spencer ja auch ein echter Gentleman, der gerne in ‚Gunmetal Grey‘ daherkommt und auf Understatement macht um genau im nächsten Moment höllisch abzugehen?
    Gerade da Du soviel an Ihm veränderst, verbesserst, austüftelst gibt es doch sicher etwas, was Du genau so in Erinnering behalten möchtest, oder übernehmen möchtest von Spencers ‚Leben‘ vor Deiner Restauration.
    Höre einfach auf Dein Gefühl, dann kommt sicher die richtige Farbe dabei heraus.

    Viele Grüße, Christian
    P.S.: Mein GT ist ‚Harvest Gold‘ lackiert. 😉

  3. Hey Christian, vortrefflich formuliert! Genau das sind die Überlegungen, die mich derzeit rumtreiben.
    Spencer war rot, davor mal blau. Beides ist aber kein Dogma. Viele sagen, kleine Autos wirken in dunklen Farben noch kleiner. Ich finde den Effekt aber super. Je kleiner, desto besser. So gibt es tausend Ideen, die in mir arbeiten.
    Die gemeinsame Historie und der individuelle Charakter des Wagens sollen auch künftig transportiert werden. Ich bin daher voll bei Dir und werde irgendwann sicher die richtige Entscheidung treffen…
    Danke! Sven

  4. Hallo,

    also ich kann nur sagen das ich das grau verstehe, das es gerade Mode ist, wenn ich so auf die Straßen schaue, funktioniert auch gut bei einem Neuwagen.
    Für dein Projekt würde ich aber davon abraten ich würde auch eher zu Schwarz, Blau oder das Racing-Grün tendieren. Das sind immer noch klassische eher gedeckte Farben, aber nicht der Einheitsbrei der auf der Straße rum fährt.

    Gruß Alwin

  5. Hallo Sven,
    ist schon komisch, aber ich stehe derzeit vor exakt der selben Frage. Weiter oben hatte ich mich ja seinerzeit schon verewigt.
    Mittlerweile ziert meine Garage neben dem GT auch noch ein offener 76er B. Während ich den GT immer im Originalfarbton belassen würde, ist das beim Roadster komplett anders. Er ist vom Vorbesitzer sowieso schon auf Chrom umgerüstet worden und der Originalfarbton ‚Thahiti blue‘ stößt bei mir so gar nicht auf Gegenliebe. Mein Vater kommt immer wieder mit Rot oder BRG um die Ecke, aber genau das soll es nicht sein. Die beiden Farben sieht man doch sowieso an jeder Ecke. Die seinerzeit für den B verwendeten Blautöne ‚Mineral bĺue‘ und ‚Teal blue‘ wären eine Option, beide Farben habe ich allerdings noch nie live gesehen. ‚Primerose yellow‘ und ‚Iris blue‘ passen wie ich finde nur zu den wirklich frühen Bs. Inzwischen bin ich daher auch bei einem fröhlichen Grau angelangt. Mein Favorit ist gerade ‚Grampian grey‘ mit einer dunkelroten Innenausstattung. Soweit ich weiß ist das allerdings eine Farbe die nicht für den offenen B angeboten wurde sondern nur für den GT. Und da kommen dann wieder ganz andere Überlegungen hinzu… Das helle Grün des ersten LE50 ist ebenfalls eine sehr schöne Farbe, aber bei Metalliclack wird es mit dem H-Kennzeichen wohl schwer.
    Tja, ein wenig Zeit habe ich zum Glück noch, denn erst müssen noch ein paar Kleinigkeiten geschweißt werden und der alte Lack muss ebenfalls runter.

    Ich weiß, setzt gerade etwas andere Prioritäten, aber wie sieht es denn bei Dir mit einer Farbentscheidung aus?

    Grüße
    Christian

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s