Platz da!

Ja, am kommenden Donnerstag wird die Drehbank in meine Werkstatt geliefert. Und – das Ding wird sogar reinpassen! Der Platz zwischen meiner Metallwerkbank und meinem Stammarbeitsplatz bietet genau so viel Raum (knapp 170 cm), dass hier und da ein paar knappe Zentimeter übrigen bleiben, um das dicke Ding in die Ecke zu drängen.

Es war zuvor eine kleine Odyssee, einen geeigneten Transportservice für den Metallklumpen zu finden. Spezialfirmen verlangen für den Dienst schnell weit mehr als 500 € – was den Preis des gesamten Geräts und mein Wohlfühlbudget für einen Transport von 50 km klar übersteigt. Nach dem Tipp durch den Verkäufer Uwe bin ich nun beim Berliner Stadtboten gelandet, der das ganze fachmännisch und sogar für einen Bruchteil des Preises machen soll. Ich werde berichten, ob Wunsch und Wirklichkeit zusammenfanden…

Heute hatte ich daher nur im Sinn, genügend Platz für die Drehbank zu schaffen. Für einen hindernissfreien Zugang habe ich die Holzschwelle am Boden, welche eigentlich für verringerten Durchzug sorgen soll, spontan demontiert. Die Achsen wanderten dann von der angehobenen Hebebühne auf die Werkbank, wo die vordere hoffentlich bald komplettiert werden kann. Die Hinterachse ist ja schon fertig. All der Kram, der sich gerade im Winter ansammelt (Guzzi, Fahrrad, Sommerreifen etc.) steht nun links und rechts am Rand oder im Lager. Nach der Lieferung der Drehbank werde ich also erst mal etwas Ordnung schaffen. Ich will ja nicht im Chaos ins neue Jahr starten…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s