Funkelfaktor – nächste Schritte

Nachdem die aufgehübschten Instrumente und das funkelnde Chrom/Alu/Edelstahl sicher im Lager verstaut waren, konnten die Sitzschienen – neu verzinkt und damit endlich Spencer-tauglich – an den Gestellen moniert werden. Passende Edelstahlschrauben mit Senkkopf lagen dazu schon lange bereit. Flutscht! Abgehakt.

Mit noch nicht funkelnden Teilen ging´s weiter: Die Alu-Zierleisten von Dachrinne und Fensterrahmen müssen schließlich mit dem Chrom um die Wetter strahlen, weshalb zunächst die zerkratzte Eloxalschicht runter muss. Ich las im Netz davon, dass Backofenreiniger dazu taugt. Mein Feldversuch war jedoch völlig erfolglos. Am Übergang zwischen Eloxal und abgeschliffener Oberfläche sah man auch nach Stunden keinerlei Veränderung. Härterer Chemie wie etwa Drano Granulat (Rohrreiniger von der aggressiven Sorte…) gebe ich demnächst jedoch noch eine Chance.

Und, Ihr habt’s erfasst, ich werde berichten. 😉 Denn zu polieren gibt’s ja noch mehr als genug…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s