Domstrebe für den MGB GT

Schöner Fahren – diesem Anspruch widmet sich der heutige Beitrag. Ich habe mir nämlich eine technisch völlig beknackte, optisch aber (wie ich finde…) hinreißende Domstrebe für die Hinterachse des GT gebastelt. Sie entbehrt jedem technischen Sinn, denn am höchsten Punkten der Radkästen liegen an sich gar keine Kräfte des Fahrwerks an – Dämpfer und Federn befinden sich schließlich eine Etage weiter unten im Auto. Die Funktion ist – abgesehen von der Trennung von Fahrgast- und Kofferraum – rein optischer Natur, setzt aber Akzente im Heck des Gran Turismo. Besonders wenn – wie in meinem Fall – die nur für embryonale Sitzhaltung gedachte Rückbank des Wagens im Nirwana landen wird.

Folgende Teile waren dazu nötig:

  • 1x 1000x35x5 mm Alurohr – (je nach Gusto mag ein 30er Querschnitt vielleicht attraktiver sein)
  • 2x Uniballgelenke M12 mit farblich abgesetzten Buchsen (eigentlich Spurstangen für Go-Karts)
  • 2x Edelstahlbolzen oder VA-Gewindestangen M12x10 sowie 4 Muttern M12
  • 2x Edelstahlbolzen Inbus 7/16×2“ UNF plus möglichst kleiner U-Scheiben für die Montage an den Radkästen

All das bekommt man bei Ebay oder einschlägig bekannten Metall- und Schraubenhändlern für ca. 35 €. Der größte Aufwand besteht dann in der Anpassung des Rohrs sowie dem Herstellen und Einschweißen der Endstücke (am besten gedrehte Aluteile mit einer Stufe). Mein Metallbildner Johannes hat diesen Job für mich übernommen und züchtete zwei schöne Schweißraupen für die Domstrebe heran, denn er schuldete mir noch einen Gefallen. Eine Hand wäscht die andere…

Dann schneidet man noch 12er Gewinde in die Endstücke des Rohrs – und fertig ist das Teil. Na ja, langsam! Vorab sollte man sicherstellen, dass der Abstand der Augenmitten in den Kugelköpfen ca. 108 cm misst. So passt das Ding perfekt in Spencers Heck und jeden anderen GT, fein ausdistanziert durch die gekonterte Gewindestange in den Uniballgelenken. Ganz wilde Jungs könnten das mit je einem Links- und Rechtsgewinde noch auf die Spitze treiben…

Ein wenig Feinschliff wird das gute Stück von mir noch erhalten: Es wird auf Hochglanz poliert und vielleicht sogar eloxiert. Das wird aber erst entschieden, wenn Spencers Außenfarbe final feststeht.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Domstrebe für den MGB GT

  1. Das mit der Stange lässt sich vereinfachen und damit das Schweißen vermeiden!
    In eine 20mm Alustange mit 10mm Innenbohrung lässt sich ein 12mm Innengewinde einbringen, worin das M12 Uniballgelenk eingedreht und mit Flachmutter gekontert werden kann. Also ohne Drehteile und Schweißgerät mit hoher Festigkeit.
    Viel Spaß Brandy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s