Es schleift

Ich bin mir bewusst, dass in diesem Jahr nicht mehr viel passieren wird. Ein Grund mehr aber, zumindest ein paar Kleinigkeiten zu erledigen. Dazu gehört für mich aktuell vor allem die Aufarbeitung der verwitterten Alu-Zierleisten. Vorgestern verbrachte ich deshalb den halben Tag mit dem An- und Abschleifen diverser Teile. Denn die Zeit hat in der Tat Spuren im Leichtmetall hinterlassen – das Alu  ist an einigen Stellen nahezu zerbröselt oder aufgebrochen, weshalb ich das Material vielfach auf ein Minimum herunterschleifen muss.

Erklärtes Ziel ist schließlich, dass die Leisten wieder eine wirklich glatte Oberfläche erhalten und später poliert bzw. eloxiert werden können. Neuteile kosten nämlich hier wie dort ein kleines Vermögen. Am Beispiel der linken Leiste unter dem hinteren Ausstellfenster kann man ganz gut sehen, welche Arbeit hinter bzw. noch vor mir liegt. Tricky dabei ist auch, dass das Alu sehr weich ist. Man muss also sehr behutsam damit umgehen und darf keine schnell drehenden Schleifmaschinen nutzen, weil sonst das erwärmte Alu zu weich wird und regelrecht verschmiert. Handarbeit ist also gefragt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s