DIY-Edelstahl-Kühlergrill Vol. 1

Nach dem ersten, kleinen Erfolg mit meinem WIG-Schweißgerät habe ich mich gestern näher dem Projekt Edelstahl-Grill gewidmet. Den Rahmen für den Maschendraht habe ich zunächst zur späteren Montage mit vier rechtwinkligen Laschen versehen. Nun ja, eine Gesellenprüfung bestehe ich mit meinen Schweiß-Skills ganz sicher noch nicht, denn die Optik der Schweißnähte ist – sagen wir mal: optimierungsfähig. Doch der Weg ist das Ziel. Und aller Anfang ist schwer…

Nun konnte das Edelstahlnetz (10 x 10 x 1 mm) aus dem „Taubenabwehr-Shop“ verbrutzelt werden. Ein erster Test zeigte: Das geht! So schnitt ich Knips für Knips ein passendes Element aus der Rolle, glättete die Wellen im Material vorsichtig und punktete den Draht auf den Rahmen. Nach Einsatz von WIG-Brenner, Kneifzange und Flex war der Rahmen so nach etwa zwei Stunden fertig. Und, siehe da, für einen allerersten Versuch sieht das Ding montiert recht passabel aus!

Doch aus optischen Gründen erwäge ich derzeit noch ein anderes, konsequenteres Design. Das letzte Wort zum Grill ist daher noch lange nicht gesprochen…

Advertisements

5 Gedanken zu “DIY-Edelstahl-Kühlergrill Vol. 1

  1. Sehr schön! 🙂 Von dieser Seite habe ich das Ganze noch gar nicht betrachtet…
    Mein Produktvorschlag für den Vintage Driver – das MG-Roadkill-Kochbuch: Taubenbrühe, Lammfilet vom Fächerkrümmer oder Schweinebraten im 20W50-Sud…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s