Schluss mit lustig!

Vor einem guten Monat war ich noch vorsichtig optimistisch was Spencers Blecharbeiten angeht. Nun aber ist ein Ende erreicht!

Nach wieder mal vergeblichen Versuchen, mit Paul Ehm Kontakt aufzunehmen habe ich schließlich erfahren, dass in den letzten fünf Wochen nur äußerst wenig passiert ist. Ein paar Bleche wurden im Motorraum und der Spritzwand verbaut, wobei Letzteres qualitativ fragwürdig geschah; neues Blech auf altem Blech und so… Das Ziel, Ende Juni – also spätestens, ähm, HEUTE! – alle Arbeiten an der Karosserie erfolgreich abzuschließen, wurde völlig verfehlt. Setzen, Sechs.

Nun mögen sich die Schrauber vielleicht vorab etwas mit dem nötigen Aufwand verschätzt haben. Kann passieren. Und, ja, einige Teile haben lange auf sich warten lassen. Dies entschuldigt aber nicht, dass Spencer nun schon fast zwei Jahre außer Haus nächtigt, es kein festes Ziel gibt, der Dialog nach wie vor nicht richtig läuft und die Arbeiten sogar Zweifel an der Qualität aufkommen lassen.

Ums kurz zu machen: Ich hole meinen GT bei nächster Gelegenheit ab und bringe ihn zu Axel von Classic Wheels, der teurer, aber wohl auch verlässlicher arbeitet.

Dies sind also erst einmal die letzten Bilder aus Althüttendorf. Weitere News in Kürze…

Advertisements

7 Gedanken zu “Schluss mit lustig!

  1. erinnert mich SEHR stark an die Erfahrungen welche ich mit meinem Lackierer gemacht hab, der war aber dann nach 2 Jahren Fertig. Aktuell sieht es so aus, als wäre der Mensch der meine Vergaser abstimmt ein enger Verwanter von ihm *g*

  2. Hi Sven. Schade um die 2 Jahre und ums Geld, vielleicht ist dem Herr Ehm das Personal weggelaufen. Eine Reklame ist es ja nicht gerade für seinen Betrieb. Hoffe für dich dass es bei Classic Wheels besser klappt. Einen Teil könntest du ja selbst schweissen, Uebung macht den Meister. den richtigen Schweissapparat has du ja und einen Karosseriebauer der ein wenig Geld nebenbei verdienen will findet sich sicher auch, vill Spass bei der Genesung von Spencer.

  3. Tja, nach dem Desaster mit meinem Benz ist das jetzt wenigstens ein konsequenter Schritt – ich hoffe in die richtige Richtung…
    Selbst schweißen kommt nach wie vor nicht in Frage, denn vorab muss noch ordentlich geübt werden. Wie auch immer, in ein paar Tagen wird Spencer auf jeden Fall den Standort wechseln.
    Bis dann – Sven!

  4. Moien, sorry, das mit deinem Benz wusste ich nicht, habe es eben gelesen, Scheissfahrerflucht, der Schuldige haut ab und man sitzt auf dem Schaden. Könnte dein Benz nicht ein Uebungsobjekt für dich sein? Bleche einschweissen lernt man schnell, handwerklich geschickt bis du ja.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s