Systemneustart

Nach einem zweiwöchigen Zwischenhalt in der „alten Heimat“ fuhr Spencer gestern Huckepack nach Berlin. Bei brütender Hitze war das Verzurren des Gestells und die Fahrt im laut brummenden Transit kein Vergnügen, doch was erledigt ist… ist erledigt. Bei Classic Wheels konnte ich den Schrotthaufen schließlich zwischen allerlei MGs, Range Rovern und TVRs abladen. Dann konnten wir das erste Mal live und nicht nur anhand von Bildern über mein Vorhaben sprechen.

Kurzum: Die meisten Arbeiten, die in den 2000ern in England und zuletzt bei Paul Ehm durchgeführt wurden sind zweifelhafter Natur und müssen nochmals überarbeitet oder komplett neu gemacht werden. Das trifft im schlimmsten Fall auch auf schon verbaute Neuteile wie etwa den Kofferraumboden zu, der womöglich nochmal entfernt werden muss – und dann natürlich Schrott ist…

Ein erstes Gespräch mit dem Blechprofi von Classic Wheels hinterlässt bei mir trotzdem ein positives Gefühl, zumal ich einige seiner Arbeiten (u. a. einen um ein paar Zentimeter verbreiteten Healey mit V8…) schon früher begutachtet habe. Ihm fielen auch sofort diverse Stellen auf, die grundsätzlich falsch bearbeitet wurden. Bspw. sind die Schweller damals in falscher Reihenfolge zur Motorstehwand hin verschweißt worden. Es gibt also mehr als genug zu tun, denn nun wird nicht nur restauriert, sondern auch korrigiert. Der Anspruch von Classic Wheels scheint sich dabei aber glücklicherweise mit meinem zu decken.

Auf welchen zeitlichen und finanziellen Rahmen ich mich nun einlassen muss wird sich erst in ein paar Tagen klären. Solange benötigen die Jungs in Zehlendorf, um sich Gedanken zum genauen Umfang zu machen. Dann folgt das große Krisengespräch… Bis dahin steht Spencer neben anderen „sorgfältig perforierten“ Briten, die das Leid der Korrosion teilen.

Advertisements

5 Gedanken zu “Systemneustart

  1. Hi Sven, Ich kann deinen Mut nur bewundern, wünsche dir dass es jetzt klappt und dass du dich finanziell nicht übernimmst.
    freündliche Grüsse
    Steini

  2. Hallo Sven,
    an Deiner Stelle hätte ich in der Zeit schon das Handtuch geworfen.
    Bin etwas erstaunt das du so pickelge Scharniere wie auf dem Foto ( parts1155)
    einbauen willst.
    Würde ich mir bei deinen Qualitätsansprüchen überlegen.
    Grüße
    Willi

  3. …Tja Willi, das mit den pickeligen Scharnieren ist so eine Sache.
    Sie sind in der Tat neu verchromt worden und von daher zumindest technisch einwandfrei und korrosionsgeschützt. Die alten Narben der Zeit (Zinkguss…) konnte der neue Chrom aber natürlich nicht verdecken. Leider gibt es die Teile nicht mehr neu und alle bislang betrachteten, gebrauchten Optionen waren kein bisschen besser. Ich habe schon ernsthaft darüber nachgedacht, mir aus div. Edelstahl-Teilen eigene Scharniere zu schweißen, doch dafür allein benötige ich wahrscheinlich ein halbes Jahr.
    Falls Dir eine gute Quelle für passablen Erstatzteilnachschub bekannt ist, lass es mich wissen…! 🙂
    Danke! Sven
    PS: Handtuch werfen ist nicht!!!

  4. Hallo Sven,
    kann mir nicht vorstellen das A. Schlotmann oder H. Stevens so pickelige Scharniere verkaufen.Weis aber auch aus berruflicher Erfahrung das beim galvanisieren die Oberflächen sauber sein müssen. Deshalb würde ich so angegriffene Teile nie
    verchromen lassen.
    Weiter viel Spass
    Willi

  5. Hey Willi,
    …meines Wissens nach sind die originalen Scharniere aus Zink-Guss und damit sehr anfällig für Korrosion (v. a. in Form kleiner Löcher). Sie maximal zu verschönern war meine einzige Option, weil es keinen neuen Ersatz gibt. Daher habe ich immer noch der alte Kram in Gebrauch, auch wenn neu verchromt…
    Bei den genannten Händlern gibt es derzeit leider GAR KEINE Scharniere zu kaufen…
    Bye! Sven

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s