Krumme Krümmer

Vor einiger Zeit hatte ich bei Clive Wheatley für ein MGDC-Member und mich V8-Krümmer im Stile des RV8 gekauft. Schön in Edelstahl und so. Die Teile passten zwar an meine Köpfe, waren jedoch an den Flanschen, vermutlich durch die Hitze bei der Herstellung, völlig verzogen. An eine gute Passung der Dichtfläche war so nicht zu denken. Clive war nach der Schilderung des Problems äußerst kooperativ, ließ die Krümmer abholen und vom Hersteller überarbeiten.

Nun trafen die optimierten Teile vor kurzem wieder bei mir ein und ich war glücklich. Bis klar wurde, dass die Überlappung von Auslass im Kopf und Einlass des Krümmers um bis zu fünf Millimeter voneinander abweichen. Fehlerhaft ist ganz konkret der Abstand zwischen Rohr 1/2 und 3/4, was auch der Vergleich zum Range-Rover-Original verdeutlicht. Das macht im schlimmsten Fall eine Reduzierung des Auslasses um etwa 20 Prozent.

Auf Rückfrage schilderte mir Clive heute (ehrlich und authentisch), dass die Ware nie perfekt, aber um Welten besser sei als jedes andere auf dem freien Markt erhältliche Produkt. Für die krummen Flansche hatte er sich bereits mehrfach entschuldigt, angeblich ein Einzelfall. Ich ließ mich schließlich von Clive überzeugen, dass die optimale Passung der Krümmer mit ein paar weiteren Maßnahmen durchaus möglich sei. Das heißt: Erhitzen und leichtes Verbiegen der Rohre, bis alles ohne Spannung passt; Messen mittels provisorischer Dichtungen; dann bei Bedarf nochmaliges Planen der Flansche… Ich werde dies bei Gelegenheit selbst machen, denn der Auspuff muss ja an MEINEN Motor passen.

Das alles untermauert nochmals die über die letzten Jahre verinnerlichte Schrauber-Lektion: von Hand gefertigte Spezialteile (und nicht nur die…) fordern oftmals intensive Nacharbeit, Plug & Play bekommt man äußerst selten. Nur gut, wenn man es dann nicht auch noch eilig hat und einem der Händler zumindest mit Rat, Tat und Kulanz zur Seite steht…

Advertisements

Ein Gedanke zu “Krumme Krümmer

  1. Hallo Sven,

    Du machst aber auch jedes Töpfchen auf ,,,,,,, hihihi.

    Bei meinem 4-Zyl. Fächerkrümmer für den BGT ( LIMORA )
    hatte ich mehr Glück. Alle Ebenen saßen gut und auch die
    Flucht war plan, die Borhrlöcher passten !

    Aber dann kam eine unerwartete, weitere Fehlerquelle hinzu ?

    Die Flansche selbst waren gegenüber dem Gussoriginal ca.
    3mm zu dünn, so dass ich die serienmäßigen ( dicken )
    Unterlegscheiben / Halbscheiben noch weiter auffüttern musste,
    um den Krümmer zusammen mit der Ansaugbrücke auch dicht
    zu kriegen.
    Eine Geduldsaufgabe, da einem die doppelte Lage Scheiben
    in der beengten Einbauposition, beim Anziehen immer wieder
    entgegen kommen.

    Habe sie dann mit dickem Fett quasi geklebt und vorsichtig an-
    gezogen, nur Geduld führt hier zum Ziel, grins……………………….

    Sonst weiterhin viel Mut & Erfolg auf dem Weg zum V8,

    nette Grüße , Axel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s