Volle Hütte

Man könnte meinen, ich hätte mich übernommen. Und sicher ist da was dran. Doch einige Dinge konnte ich mir nicht entgehen lassen. Der Reihe nach…

Der Jugendtraum
Die Ducati 916 fand Ende letzten Jahres den Weg zu mir. Und wurde im Winter vom geschmacklosen Racer in die Stilikone zurückverwandelt, für deren Wesen man sie so liebt. Monoheck, passendes Farbkleid, serienmäßige Technik statt schrottreifem Tuning sowie eine „stimmungsvolle“ Auspuffanlage (104 DB eingetragen…) waren Programm. Mittlerweile ist der Ofen neben meiner V7 Very Special mein zweites Stadt- und Alltagsfahrzeug…

Spontankauf
Im Gegensatz zum lang gehegten Traum war der Erwerb einer Yamaha DT2 250 von 1972 ein echter Spontankauf. Ebay, etwas Sehnsucht nach einem Dual-Shock-Bike, ihr kennt das vielleicht… Auf jeden Fall steht der kleine, seltene Stoppelhopser seit ein paar Wochen in meiner Werkstatt. Einige Dinge sind noch zu tun (Gabel und Kupplungsdruckstange abdichten, Cockpit zurückbauen etc.), doch im Großen und Ganzen ist der wunderbar bläuende Zweitakter einsatzbereit. Allein was fehlt ist eine Straßenzulassung, welche die Maschine noch nie hatte. Ein Ziel für 2016. Dann kann ich mit ihr über die brandenburgischen Wiesen ballern…

Renner für die Zukunft
Eher langfristig orientiert ist mein WOSEG-Projekt (#WheelsOfStilEnduranceGuzzi). Es geht um den Aufbau eines Rennmotorrads mit Guzzi-Rahmen und moderner Performance im Stil früherer Langstreckenrenner. Bewusst habe ich mich entschieden, nur Teile (die immer seltener werden) dafür zu sammeln, weil der Aufbau des Motorrads mein MG-Projekt nur zusätzlich verzögern würde. Besorgt wird also nur, was 100%ig passend und günstig ist. Etwa die Porno-Halbschale mit Doppelscheinwerfer für 30 €… Der gebrochene T3-Rahmen, ein schottischer V11-Motor und diverse Einzelteile stecken bislang nur provisorisch beieinander. Absehbar ist aber, dass die Kiste richtig geil wird. Das Ziel: >90 PS bei <155 Kg. Wenn Spencer fertig ist…!

Schlachtvieh
Für eben jenes WOSEG-Projekt stolperte ich vor einiger Zeit über eine Triumph Daytona T595, bekanntermaßen ein tolles Bike, zumal mit der wohl schönsten Telegabel der Welt ausgestattet. Eben jene soll in meine künftige Renn-Guzzi transplantiert werden. Die Daytona hatte einen Motorschaden und kostete deshalb kaum mehr als die Komponenten einer Vorderachse. Also habe ich kurzerhand das ganze Bike gekauft und zerlege es derzeit. Ein Spaß, weil die Maschine schön konstruiert ist und man bei Ebay für die Teile noch gute Preise bekommt. Bald ist nichts mehr davon übrig…

Der Stern
Neben all diesen impulsiv getriebenen Projekten steht auch noch mein rostender Benz seit über einem Jahr in der Scheune. Und wartet auf Wiederbelebung. Es scheint mir nun möglich zu sein, den Wagen mit etwas Gespartem und den Gewinnen aus dem Triumph-Verkauf wieder auf die Straße zu bekommen. Der Stern wird also ein Herbst- und Winterprojekt, so dass ich 2016 endlich wieder im Alltag auf vier historischen Rädern die Welt erobern kann…

Ihr seht – zu tun gibt es reichlich! Ich bin gerade selbst erschrocken… Doch wenn die kleine Yamaha nicht mehr leckt, das Guzzi-Fahrgestell in die Ecke geschoben, die Triumph in den Weiten des Netzes verdunstet und der Benz wieder in Form gebracht wurde… Dann, ja dann geht es auch bei Spencer wieder richtig voran. Unterdessen wird die Karosserie weiter bearbeitet. Und das dauert wohl noch bis zum Ende des Jahres. Große Sprünge sind wohl erst danach wieder zu erwarten…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s