Warten und Raten

Während ich darauf warte, dass meine Motorenteile von UMAP fit gemacht werden vertreibe ich mir die Zeit mit Spekulationen. In einer Facebook-Gruppe hatte ich vor einigen Tagen die groben Spezifikationen meines künftigen V8 verkündet – in der Hoffnung, man könne mir im Äther verraten, wie viel Power mein Motor künftig bringen würde. Das Setup:

  • 2002 4,6 V8, komplett neu aufgebaut
  • 4,0 Kolben (Kompression ca. 10,5:1)
  • Weber 500 -Vergaser
  • JWR Offenhauser-Ansaugbrücke
  • leicht optimierte Köpfe mit Standard-Ventilen
  • Crower 50229 Nockenwelle
  • Edelstahl-Fächerkrümmer
  • alles schön gewuchtet und erleichtert

Die Resonanz war gewaltig – und die Antworten auf meine Frage sehr vielfältig. Von 180 bis knapp 300 PS reichen die Einschätzungen (im Mittel etwas unter 250 PS), und es werden rund 400 Newtonmeter Drehmoment erwartet. Selbst wenn diese Zahlen unterboten werden ist das immer noch genügend Schmalz, um die dürren 185er Hinterreifen recht flott in grauen Rauch aufgehen zu lassen.

Einig ist man sich in der Community, dass der V8 vor allem im Kopf limitiert ist. Größere Ventile, mehr Hub und freier atmende Ansaug- und Abgaskanäle brächten wohl noch weitere Gewinne. Doch ich spiele mit Spencer sicher in der 200-PS-pro-Tonne-Liga und will die restlichen Euros nicht in noch mehr Pferdchen, sondern in Fahr- und Haltbarkeit investieren. In jedem Fall – das Ganze verspricht spaßig zu werden…

Ach ja: Die Lenkung ist mittlerweile bei Classic Wheels, um dem Testmotor im Weg zu stehen. Und Teile von Abbey Sport Cars für die Komplettierung des Antriebs liegen auch bereit… (P5-Riemenscheibe, ARP-Bolzen für die Kurbelwelle etc.).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s