Schweißarbeiten Vol. 23 – Ende in Sicht

So langsam sehe ich Licht am Ende des Tunnels. Krzysztof flext zwar noch an einigen Ecken, doch lange kann es nicht mehr dauern, bis Spencer aus der jahrelangen Blechkur entlassen wird.

Die Stehbleche des Kühlers sind wieder abgetrennt, werden nun etwas weiter vorn montiert. Dann passt der Alukühler hinter das Schloss der Motorhaube. Und im Motorraum finden die zwei Lüfter Platz – wenn auch unter beengten Bedingungen. Auch der Halter des Ölfilter wird noch einmal neu positioniert.

Der komplette Getriebetunnel ist nun fertig. Das veränderte Deckblech passt wunderbar auf die Öffnung. Für das breit bauende LT77-Getriebe und seinen schrulligen Mechanismus des Rückwärtsgangs bleibt unterm Auto gerade genug Platz.

Ich habe außerdem den Heizungskasten, die Riemenscheibe und ein paar frische Teile test-montiert. Von Rimmer Bros. kamen ein flacher Deckel für die Ölpumpe (Typ Mocal), ein Thermostat für den Ölkühler (zur Montage von 1/2″ Stahlflex-Schläuchen), etwas Kleinkram und neue Ventile (40 mm Einlass, 34 mm Auslass). Ich habe mich nämlich entschlossen, dem V8 nur neue Hardware in den Kopf einzubauen. Die alten Ventile, grundsätzlich in gutem Zustand, werde ich wohl verkaufen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s