Totgesagte leben länger

Ja ja, seit Februar keine Neuigkeiten – und in der Tat auch kein Fortschritt. Aber wieder mal gibt es eine „gute Ausrede“: Spencer zieht um!

Ich bin seit ein paar Monaten intensiv damit beschäftigt, der „kleinen“ MG-Werkstatt Lebewohl zu sagen. Neue Heimat all meiner Schrauber-Aktivitäten wird eine nahe gelegene Scheune, die fette 180 qm Arbeitsfläche auf zwei Etagen bietet. So kann ich endlich mit viel Platz, angemessener Sauberkeit und einem größeren Maschinenpark arbeiten. Außerdem ist der Aufbau des GT damit in der Konsequenz möglich, die ich mir für das Projekt schon immer wünsche. Die Enge, der Schmutz und das lästige Jonglieren zwischen Ersatzteilen, Motorrädern und dem MG entfällt damit auch.

Die Scheune aus dem Jahr 1935 frisst während der Umbauten natürlich extrem viel Zeit und Geld. Eine Woche verging allein, um die Fläche freizuräumen. Mittlerweile habe ich Rampen gegossen, Treppen geschweißt, ein paar Backsteinwände freigelegt und diverse Ausstattungsdetails auf Ebay oder Flohmärkten erworben. Ganz nebenbei hat ein gebrauchter Ford Transit seinen Weg in meinen Fuhrpark gefunden, der die Logistik viel einfacher macht und zum treuen Begleiter wurde. Im Laufe der kommenden Woche wird dann vom lokalen Sägewerk auf Maß zugeschnittenes Holz geliefert, mit dem ich den wirklich komplexen Innenausbau realisieren werde.

Man kann sich denken, dass mein Jahr 2018 damit gut gefüllt ist. Spencer wird also weiter warten müssen. Doch die Perspektive der persönlichen Hammer-Werkstatt macht diese erneute Verzögerung erträglich. Zumal ich – welch Überraschung…! – den Umbau der Scheune in einem Blog/Vlog begleiten werde.

Merkt euch schon mal den Hashtag #traumgarage… 😉

Advertisements

9 Gedanken zu “Totgesagte leben länger

  1. Ob ich es irgendwann mal erleben werde, daß Dir langweilig ist und Du nicht weißt, was Du als nächstes tun sollst? Bewundere Dich für Deine Energie!

  2. Das sieht ja schon Klasse aus und weckt große Vorfreude auf deinen neuen Blog!
    Ich hatte mal eine ähnliche Scheune zur Miete, in der ich wochenlang gemauerte Pferdeboxen entfernt habe, um Platz für meine Autos zu schaffen. Aber es war bei weiten nicht so perfekt umgesetzt, wie deine Bilder es schon erahnen lassen. Leider hat mir meine damalige Vermieterin bereits nach nem halben Jahr wieder gekündigt… Ich hoffe, dieses Schicksal bleibt dir erspart! Wünsch dir erst einmal weiterhin viel Erfolg bei deiner Umsetzung.

  3. Die Vorfreude ist ganz meinerseits. 😉
    Mit dem Umbau der Scheune schaffe ich hoffentlich ein langfristiges Schrauberparadies. Nach nem halben Jahr wieder ausziehen wäre in der Tat der Horror…
    Es bleibt spannend.

  4. Du hast ganz sicher auch schon einmal bei Fritz Schmidt jr und traumgaragen.com reingeschaut oder mit Fritz gesprochen?

  5. Lass Dich nur nicht entmutigen. ich bin mit meiner eigenen Restauration auch noch nicht durch! Es ist aber lediglich eine Frage der Zeit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s